Unser pädagogisches Konzept

Die von uns, dem Team, geleistete pädagogische Arbeit versteht sich in erster Linie als ein wichtiger aktiver Beitrag, das Kind darin zu unterstützen, sich zu einer eigenständigen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu entwickeln.

 

Wir helfen dem Kind, individuelle Handlungsmöglichkeiten zu entdecken und zu entwerfen und die Gegenwart als ein Stück seines persönlichen Lebens zu erfahren, die es aktiv und lebendig zu gestalten gilt.

 

Wie wir dieses Ziel in unserer Arbeit verfolgen und diese Leitgedanken in unserem Kita-Alltag umsetzen, können Sie in folgenden Unterpunkten nachlesen. Hier erläutern wir nochmal detailliert die Grundlagen unserer pädagogischen Arbeit.

 

Viel Spaß beim Lesen...

 

Ein Tag im Kinderhaus - erzählt vom großen Kreis

Wir starten mit dem Kindertreff in unseren Tag. Wenn der kleine Zeiger auf der neun und der große Zeiger auf der zwölf steht, haben wir Kindertreff. Im Kindertreff sprechen wir darüber, welcher Tag heute ist und was es zu Essen gibt. Mittwochs ist im Kindertreff Zeig- und Erzählrunde. Zum Abschluss singen wir immer ein Lied! 

Nach dem Kindertreff gibt es ein leckeres Frühstück. Das bringt jedes Kind selber mit. Beim Frühstück sitzen alle Kinder am Tisch und die Kinder, die nichts dabei haben, essen Müsli oder dürfen schon spielen. Nach dem Frühstück gehen wir Zähne putzen und dann spielen wir in der Gruppe. 

Nach dem Spiel in der Gruppe gehen wir raus auf den Spielplatz. Auf dem Spielplatz schaukeln wir, rutschen wir oder wir spielen verstecken. Die Kinder ab vier Jahre dürfen alleine in den Park. Manchmal spielen wir „Hexe, Hexe, was kochst du heute?“ 

Nachdem wir draußen gespielt haben essen wir zu Mittag. Wenn beide Zeiger auf der zwölf sind, ist Zeit für das Mittagessen. Vor dem Mittagessen machen zwei Kinder Tischdienst. Nach dem Mittagessen machen wir alle unsere Dienste. Das bedeutet jeder hat eine Aufgabe, wie z.B. Kehren in der Gruppe, Büchereckendienst, Tassendienst, Obendienst, Mülldienst, Garderobendienst, Tisch abwischen, Bau- und Puppeneckendienst. Nach den Diensten putzen alle Kinder die Zähne. 

In den Gruppen spielen wir so lange bis der Kreis beginnt. Es gibt einen großen Kreis und einen kleinen Kreis. Der kleine Kreis ist oben unter dem Dach und der große Kreis ist in der Regenbogengruppe. Der kleine Kreis ist immer mit einer Erzieherin aus der Tigergruppe und der große Kreis ist immer mit einer Erzieherin aus der Regenbogengruppe. Wir spielen oder basteln, malen oder machen einen Stuhlkreis. Manchmal machen wir auch eine Traumreise, um uns zu entspannen. Manchmal lesen wir eine Geschichte, in der es keine Bilder gibt und stellen uns dann selber Bilder vor und malen die auf Papier. Daraus entstehen tolle Bilder. 

Am Nachmittag gehen wir raus auf den Hof. Wenn es schneit, kann man einen Schneemann bauen oder eine Schneeballschlacht machen. Wenn die Sonne scheint, plantschen wir, spielen Pferd, fangen, Vater-Mutter-Kind oder Gärtner. Wir spielen solange bis wir abgeholt werden. 

Wir freuen uns auf den nächsten Kindergartentag!